MP3.com - Free music downloads, radio, lyrics, songs, and playlists

Lost Area

0 Shouts   -   173,537 Scrobbles

Biography

Bandgründung 2003. Im Frühling 2005 erschien die EP „Gabriel“, im November 2006 der erste Longplayer „Dare To Dream“ mit sieben eigenen Songs und diversen Remixen, u.a. von Blutengel, Accesssory und Cephalgy. Am 26.09.2008 erschien der zweite Longplayer „Man Machine“, produziert von Dirk Steyer (Accessory). Das Album hielt sich 8 Wochen lang in den GEWC (German Web Electronic Charts) und konnte Platz 1 erreichen. Große Beachtung erhielt „Man Machine“ in diversen Print- und Onlinemagazinen sowie bei vielen Webradiostationen (HaZZard of Darkness, R1 Live, Schwarze Welle u.v.m.). Die DJ Promotion vor Release von „Man Machine“ mit den beiden Clubmixen „Changes“ und „Soulfoe“ erzielten einen respektablen Erfolg und fanden ihren Platz in den Setlisten diverser DJ’s in Deutschland und den umliegenden Nachbarländern.

Read More...

Top Songs

Total plays on Last.fm over the last 6 months
  1. Phoenix  -  6,797 plays
  2. Unborn  -  5,140 plays
  3. Man Machine  -  6,396 plays
  4. Memoria  -  5,898 plays
  5. Amnesia  -  6,867 plays
Show More (5)